DC-Ladesäulen mit Powermodulen bis 300 kW

Gehäuse:
•    Gehäuse aus pulverbeschichtetem Edelstahl, IP44
•    Rückseite 2-teilig,
•    1864 x 582 x 372 mm (H x B x T)
•    Edelstahlsockel
•    Farbe Säule RAL 9016 strukturiert, Farbe Tür und Dach RAL 7001 glatt, oder Farbe nach Kundenwunsch
•    Doppelschließung
•    vandalismushemmend

DC-Ladesäule:

•    Ladekabel: 2 x CCS Combo 2,
•    Ladestandard: ISO 15118, DIN 70121,
•    Nennspannung: 200/920 V,
•    Ladeleistung: max. 2 x 240 kW,
•    Ladestrom: 300 A,
•    Elektr. Zähler, MID-geeicht signierend je Ladepunkt,
•    Temperaturbereich: -25 bis +55°C,
•    Eichrechtskonformität: Q3/2020.

DC-Power-Modul:
•    Gehäuse aus glasfaserverstärter Kunststoff oder Stahlblech
•    Eingangsspannung: AC 400 V Niederspannung
•    Netzfrequenz: 50 Hz
•    Anschlussleistung 25 bis 630kW
•    Potentialtrennung nach: EN 60950
•    Energieeffizienz: 96 %
•    Gleichspannungswandler
•    Nennspannung: 200/920 V
•    Ausgangsleistung: 25 bis 600kW Lademanagement:
•    Ladecontroller je Ladepunkt,
•    Statusanzeige,
•    Betriebszustandsanzeige,
•    Fehleranzeige,
•    Lastmanagement ex
•    Lastmanagement extern/intern,
•    Ad-hoc-Laden.

Kommunikation/Authentifizierung:
•    User-Interface 7“-Touchscreen,
•    RFID MIFARE,
•    OCPP-Schnittstelle,
•    Internetverbindung über LTE oder LAN/WLAN,
•    Hotspot fähig,
•    Service-Webportal
•    Remote fähig,
•    Fernsteuerung und -wartung.

Konfiguration:
•    Modulares, erweiterbares Ladesäulensystem,
•    Anzahl der Ladepunkte: 1 bis 8,
•    Anzahl der Ladepunkte pro Ladesäule: 1 bis 2,
•    LadeAssistent,
•    Kommunikation mit Backendsystem via OCPP,
•    Plugsurfing.

Kontakt

Chris Gollasch

+49 (0) 35365 / 49 - 155
+49 (0) 35365 / 8217

Torsten Eulitz

+49 (0) 35365 / 49 - 410
+49 (0) 35365 / 8217


Downloadbereich